FAMILIE MÖRIXMANN

AKTIVSTALL

Aktivstall für Schweine
Gabriele Mörixmann
Eppendorfer Weg 2
49176 Hilter


Website
Instagram
Facebook


Hauptprodukt/Dienstleistung
Aktivstall

„Sie können immer
frei wählen, das ist
mir wichtig.“

Familie Mörixmann setzt alles auf Transparenz. Wer wissen will, wie sie arbeitet und wie die Schweine von der Aufzucht bis zur Mast leben, kann auf ihren Hof in Melle zur Führung kommen.
In einigen Supermärkten haben Verbraucher und Verbraucherinnen sogar die Möglichkeit, die Tiere live über Bildschirme zu beobachten. Dann wühlen, spielen, liegen und laufen sie nicht in einer einfachen Bucht, sondern in einem Aktivstall.
Das Konzept hat sich Gabriele Mörixmann mit ihrer Familie ausgedacht und ständig weiterentwickelt. Mittlerweile geht es zurück von Sau und Ferkel, bis hin zur Mast. Gelistet ist das Konzept in der Premiumhaltungsstufe 4.

Immer und überall nach den Schweinen sehen können – mit Tierwohl TV.

„Ich habe in meinem Leben schon Schweine auf Stroh und auf Spaltenboden gehalten. Beim Aktivstall versuche ich, die goldene Mitte zu treffen“, erklärt sie. Bei ihr können sich die Schweine aussuchen, ob sie im Stroh wühlen wollen, ob sie sich drinnen oder draußen bewegen, in hellen Bereichen spielen und duschen oder in dunkleren ruhen wollen. „Sie können immer frei wählen, das ist mir wichtig.“ Deshalb ist der Stall doppelt so groß wie gesetzlich vorgeschrieben. Außerdem haben ihre Schweine einen Ringelschwanz.

Weil das Schwein nicht schwitzen kann und bei höheren Temperaturen über Liegekühlen und Suhlen die Körpertemperatur reguliert, hat sich Familie Mörixmann entschieden, den Tieren verschiedene Böden anzubieten: Neben Stroh gibt es feste Flächen und Wühlerde, sowie Spaltenboden mit hygienischen Suhlbereichen in Form von Duschen und Badestellen.

Für ihr Konzept ist die Familie mehrfach ausgezeichnet worden und fand auch transparent arbeitende Vermarktungspartner. Dadurch konnten weitere Kollegen und Kolleginnen ins Aktivstallkonzept wechseln. Sie werden von der Landwirtin mit Blick auf Stallumbau, Ringelschwanz, freie Abferkelung und Transparenz begleitet.

Im Aktivstallkonzept der Familie leben 700 Schweine. Der Antrieb von Familie Mörixmann gemeinsam mit den Partnern: „Tierwohl, Transparenz, Genuss und 5D“ steht für fünfmal Deutschland. Dort werden die Schweine geboren, aufgezogen, gemästet, geschlachtet und verarbeitet.

Menü