CLAUDIA MOHLFELD

PFERDEZÜCHTERIN

Claudia Mohlfeld
Am Wiechmannshof 1
29699 Walsrode OT Ahrsen


Website
Instagram


Hauptprodukt/Dienstleistung
Zucht von Pensionsreitpferden

„Es gibt nichts Schöneres, als wenn sich junge Menschen für ihren Beruf begeistern.”

Claudia Mohlfeld hat zwei große Leidenschaften. „Da ist zunächst die Kraft, die
Schönheit, die mich an Pferden fasziniert,“ sagt die Züchterin aus Ahrsen bei Walsrode. Und dass die Tiere sich zu einem gewissen Teil binden lassen, und doch ihre Individualität, ihren Charakter behalten. „Nur, wenn Vertrauen und Respekt da sind und der Mensch als Rang- höchster klar ist und akzeptiert wird, sind sie lenkbar.“

Dass Claudia Mohlfeld in der Land- und Pferdewirtschaft arbeiten wird, das hat sie selbst in die Hand genommen. Als Kind hat sie schon auf Höfen in ihrer Nachbarschaft gespielt. Ihre Familie konnte sie überzeugen, nicht in deren Fußstapfen als Medizinerin zu treten. Sie absolvierte eine landwirtschaftliche Ausbildung, studierte Agrarwissenschaften und hatte damals schon ihr eigenes Pferd. Als landwirtschaftliche Wirtschaftsberaterin lernte sie ihren Mann kennen, der eine Hannoveranerzucht hatte, während sie Trakehnerpferde züchtete. Vor 26 Jahren kauften sie den Wiechmannshof, auf dem bis heute das Grundfutter für ihre Tiere selbst erzeugt wird.

Auf dem Wiechmannshof wird zugepackt und viel gelernt.

Nach der Betriebserweiterung im Jahr 2000 auf heute rund 85 Pferde wandelte sich der Betriebsschwerpunkt von Pensionsreitpferden mit eigener, kleiner Zucht vor allem auf die Zucht und Aufzucht von Pensionsreitpferden für Kunden weltweit. Stolz ist die Pferdewirtschaftsmeisterin auf „mehrere selbstgezogene gekörte Hengste, herausragende Zuchtstuten und Sportpferde“, wie sie sagt. „Es kommt eine kleine Menge Sperma rein und nach elf Monaten liegen 60 Kilogramm im Stroh, die innerhalb kürzester Zeit auf eigenen Beinen stehen und laufen können“, sagt sie. Das sei Natur pur und dennoch gehöre trotz ihrer jahrelangen Erfahrung auch das notwendige Glück dazu.

So viel Fachwissen schätzt auch die Branche: Von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen wurde sie als vereidigte Sachverständige für Zucht und Bewertung öffentlich bestellt.

Die zweite Leidenschaft scheint sie wie die Tiere durch ihren Alltag zu tragen. Es sind die jungen Menschen, die sie zur Pferdewirtin oder zum Pferdewirt ausgebildet hat. Es erfordere immer wieder eigenes Engagement, sich aktuelles Wissen anzueignen und weiterzugeben, wie Claudia Mohlfeld erzählt. Wie gut ihre Auszubildenden zuletzt abgeschlossen haben, das erzählt sie gerne. Die Hälfte ihrer Auszubildenden haben ihre Abschlussprüfung mit Auszeichnung bestanden. „Es gibt nichts Schöneres, als wenn sich junge Menschen für ihren Beruf begeistern”, sagt sie.

Menü